AIDCAS For­mel

Unter­stüt­ze uns, indem du den Arti­kel teilst. Vie­len Dank!

AIDCAS ist eine Wei­ter­ent­wick­lung der AIDA-For­mel wel­che zur Bestim­mung der Wer­be­wir­kung genutzt wird.

AIDA ist hier­für das Akro­nym für das Prin­zip der Wer­be­wir­kung. Die Buch­sta­ben sind die Anfangs­buch­sta­ben für die eng­li­schen Begrif­fe:  Atten­ti­on (Auf­merk­sam­keit), Inte­rest (Inter­es­se), Desi­re (Ver­lan­gen) und Action (Hand­lung).

Beim AIDCAS Modell folgt nach der Pha­se des Kauf­ver­lan­gens (Desi­re) die Über­zeu­gung (Con­vic­tion) des Wett­be­werb- oder Pro­dukt­vor­teil. Eben­falls geht das Modell davon aus, dass im Anschluss an die Kauf­hand­lung (Action) die Kun­den­zu­frie­den­heit sicher­ge­stellt wer­den muss. Das S steht hier­für für Satis­fac­tion.

AIDCAS = Atten­ti­on, Inte­rest, Desi­re, Con­vic­tion, Action, Satis­fac­tion

Avatar

Über den Autor:

Dies ist ein aus der Redaktion erstellter Beitrag.