Markt­seg­men­tie­rung

Als Markt­seg­men­tie­rung wird die Auf­spal­tung des Gesamt­mark­tes in mög­lichst homo­ge­ne Teil­märk­te bezeich­net. Durch die Ver­schie­den­ar­tig­keit der Nach­fra­ge­be­dürf­nis­se ist es sinn­voll, Ziel­grup­pen zu bestim­men und das Ange­bot auf die­se Ziel­grup­pe zu zuschnei­den. Um die­se Ziel­grup­pen bestim­men zu kön­nen, wer­den ver­schie­de­ne Gesichts­punk­te genau­er betrach­tet.

Geo­gra­phi­sche Merk­ma­le:

  • städ­ti­sche Bevöl­ke­rung
  • länd­li­che Bevöl­ke­rung

Sozio-öko­no­mi­sche Merk­ma­le:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Haus­halts­grös­se
  • Ein­kom­men

Ver­brau­cher­ty­pi­sche Merk­ma­le:

  • Kauf­mo­ti­ve
  • Kauf­ge­wohn­hei­ten
  • Ein­stel­lun­gen
  • Erwar­tun­gen
  • Prä­fe­ren­zen
  • usw.

 

Über den Autor: